Offenes Ohr für Auszubildende: AWO berät Pflege-Nachwuchs

24.05.2024

Der AWO Bezirk Westliches Westfalen hat ein Projekt ins Leben gerufen, um seine Auszubildenden besser zu unterstützen. Unter dem Motto „Lass uns reden!“ können sich die Berufs-Einsteiger vertraulich an Torsten Jaspers wenden, wenn es mal schwierig wird. Jaspers koordiniert das Projekt im Bezirksverband. Er berät in Krisensituationen und hilft, Lösungen zu finden.

„Auch in der besten Ausbildung kann es mal zu Problemen kommen, ob im Job oder zuhause“, so der Koordinator, der für die ca. 300 AWO-Auszubildenen an den Pflegeschulen zuständig ist. Sie können sich an ihn wenden, wenn sie sich in der Schule überfordert fühlen, mit der Anleitung im Job unzufrieden sind oder persönliche Probleme haben. „Unser Ziel ist es, die jungen Menschen so gut wie möglich dabei zu unterstützen, Hürden zu meistern und die Ausbildung erfolgreich abzuschließen“, sagt Claudia Bertels Tillmann, die beim Bezirksverband den Pflegeschulenverbund leitet.

Das Projekt wird von der Glücksspirale gefördert und läuft zunächst bis Ende März 2025.

Weitere Infos und Rückfragen:
Torsten Jaspers
Projektkoordinator
Tel. 0231 – 5483462
torsten.jaspers@awo-ww.de

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.06.2024
Gemeinsam mitfiebern, gemeinsam feiern! Unter diesem Motto lädt das AWO Seniorenzentrum Bewohner und Mieter, sowie interessierte Angehörige dazu ein, die Spiele der deutschen Mannschaft und auch die Finalspiele zusammen zu schauen. Denn in Gemeinschaft lässt es sich einfach schöner jubeln, mitfiebern und feiern …..oder auch leiden, was wir nicht hoffen wollen. Für Kaltgetränke und Snacks ist gesorgt. weiterlesen
Meldung vom 14.06.2024
Unsere Kunden schauen sich gemeinsam mit den Mitarbeitern des Else-Drenseck-Seniorenzentrums das Eröffnungsspiel der Fußball EM an! Wir drücken unserem Favoriten am Freitag, den 14.06.24 die Daumen. Dabei darf die Wurst und das kalte Getränkt natürlich nicht fehlen. Wir freuen uns auf ein spannendes und faires Spiel! weiterlesen
Meldung vom 24.05.2024
Der AWO Bezirk Westliches Westfalen hat ein Projekt ins Leben gerufen, um seine Auszubildenden besser zu unterstützen. Unter dem Motto „Lass uns reden!“ können sich die Berufs-Einsteiger vertraulich an Torsten Jaspers wenden, wenn es mal schwierig wird. weiterlesen
Meldung vom 17.05.2024
Am 16.05.24 haben unsere Bewohner das Märchen Rumpelstilzchen erleben können. Die fast lebensgroßen Puppen haben alle verzaubert und die Bewohner konnten eine magische Stunde lang in die Märchenwelt eintauchen. Es hat allen viel Freude gemacht. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2024
Am Internationalen Tag gegen Rassismus haben sich sie AWO-Seniorenzentren einiges einfallen lassen, um zu protestieren. weiterlesen
Meldung vom 22.03.2024
Am 21.03.2024 um 14:00 Uhr fand im Else-Drenseck-Seniorenzentrum die Aktion zum „Tag gegen Rassismus“ statt.weiterlesen
Meldung vom 19.03.2024
Am Tag gegen Rassismus (21. März) setzen AWO-Seniorenzentren und Pflegeschulen mit Politiker*innen ein Zeichen gegen rechts weiterlesen
Meldung vom 15.03.2024
Am 21.03.2024 um 14:00 Uhr möchte das Else-Drenseck-Seniorenzentrum ein Zeichen gegen Rassismus setzen. In unserem Seniorenzentrum arbeiten Kolleginnen und Kollegen, deren ,,Wurzeln'' in 11 verschiedenen Nationen liegen. weiterlesen
Meldung vom 12.03.2024
Am 11.03.24 war die Werkzeugkiste bei uns im Else-Drenseck-Seniorenzentrum zu Besuch. Einige Bewohner haben unter der Anleitung von Tobias ein Osterkörbchen gebaut. Mit Stichsäge, Bohrer und anderem Werkzeug konnten die Bewohner ihre handwerklichen Fähigkeiten erproben und umsetzen. Es hat allen Teilnehmern sehr viel Freude bereitet. Fotos folgen.. weiterlesen
Meldung vom 22.02.2024
Am 22.02.24 hatten wir in unserem Seniorenzentrum Besuch von Pumuckel und seinen Freunden. Die drei Therapie-Ponys und ihre Besitzerin Carola Weidemann haben unseren Bewohnern viel Freude bereitet und sie mit ihrer lustigen Art verzaubert. Neben Spaziergängen und Füttern gehörten auch Streicheleinheiten zum Programm. Das Seniorenzentrum staunte nicht schlecht, als die Ponys mit dem Aufzug in die Wohnbereiche fuhren und dort die Bewohner auf den Zimmern besucht haben. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch. weiterlesen